2 - Zimmer-Wohnung - 56m² in Berlin

Baujahr : 1982 557 Nettokaltmiete

2 - Zimmer-Wohnung - 53m² in Berlin - Tempelhof

Baujahr : nicht bekannt 355 Nettokaltmiete

2 - Zimmer-Wohnung - 54m² in Berlin - Charlottenburg

Baujahr : nicht bekannt 678 Nettokaltmiete

2 - Zimmer-Wohnung - 49m² in Berlin - Wilmersdorf

Baujahr : nicht bekannt 452 Nettokaltmiete

Anzeige

2 - Zimmer-Wohnung - 58m² in Berlin

Baujahr : 1985 575 Nettokaltmiete

2 - Zimmer-Wohnung - 50m² in Berlin - Treptow

Baujahr : nicht bekannt 491 Nettokaltmiete

2 - Zimmer-Wohnung - 65m² in Berlin - Kreuzberg

Baujahr : nicht bekannt 950 Nettokaltmiete

2 - Zimmer-Wohnung - 77m² in Berlin

Baujahr : 1985 731 Nettokaltmiete

2 - Zimmer-Wohnung - 52m² in Berlin - Lichtenberg

Baujahr : nicht bekannt 469 Nettokaltmiete

2 - Zimmer-Wohnung - 46m² in Berlin

Baujahr : 1908 450 Nettokaltmiete

2 - Zimmer-Wohnung - 58m² in Berlin

Baujahr : 1918 543 Nettokaltmiete

Zweiraumwohnung in Berlin, 2-Raum-Wohnung, oder Zwei-Raum-Wohnung?

Zweiraumwohnung in Berlin, 2-Raum-Wohnung, oder Zwei-Raum-Wohnung? Hinter der Frage müssten glatt zwei Fragezeichen stehen. Zum einen, weil viele gar nicht wissen, was sich hinter Zweiraumwohnung verbirgt, sind sie doch die Bezeichnung 2-Zimmer-Wohnung, Zweizimmerwohnung oder Zwei-Zimmer-Wohnung gewohnt. Zum anderen, weil offenbar Unklarheit darüber herrscht, wie die Zwei-Raum-Wohnung sich unterscheidet von der Zwei-Zimmer-Wohnung in Berlin.

Nicht zu verwechseln ist die Zweiraumwohnung in Berlin mit der 2-Raumwohnung. Die wollen wir hier mal außen vor lassen, so bezeichnet sich die Elektropop-Band, die Inga Humpe – eine der bekanntesten Sängerinnen der Neuen Deutschen Welle – gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten Tommi Eckart im Jahr 2000 in Berlin ins Leben gerufen hat.

Eine Zweiraumwohnung in Berlin ist eine Wohnung mit zwei Räumen, heißt es in einem Internetforum, in dem ein Frager die Community um Rat fragt. Nur was ist der Unterschied zwischen 2-Raum-Wohnung und 2-Zimmer-Wohnung? Wenn Küche und Bad zwar keine Zimmer aber Räume sind, würde eine Zwei-Zimmer-Wohnung mit Küche und Bad – in der Zeitungsannonce hieß das früher 2 ZKB – einer Vier-Raum-Wohnung entsprechen. Einer Wohnung mit Bad, Küche, Wohnzimmer und Schlafzimmer! Aber ist das richtig? Zweizimmerwohnung und Zweiraumwohnung in Berlin unterschiedliche Dinge?

Ganz nebenbei: Was, wenn dann ein oder zwei halbe Zimmer dazu kommen? Schwierig! Im Juraforum klärt ein vermeintlicher Makler darüber auf, was sich darunter verbirgt.

Nach seiner Kenntnis gilt für Makler die Regel für Wohn- und Schlafräume: Zimmer umfassen mindestens 10qm Wohnfläche, halbe Zimmer mindestens 6qm Wohnfläche Für Kochküchen gilt: Sie sind bis zu 12 qm groß. Wohnküche darf die Küche ab 12 qm Wohnfläche genannt werden, wenn sie beheizbar ist. Und: Nebenräume wie Flur, Balkone, Toiletten usw. dürfen prinzipiell NICHT als eigenständige Zimmer bezeichnet werden, egal welche Größen diese erreichen. Offenbar sind Zimmer und Räume eben doch nicht das gleiche, aber warum unterscheiden sich nun die Annoncen, in denen beide Begriffe offenbar gleichbedeutend verwendet werden?

In dem zuvor benannten Chat sind sich die Teilnehmer nicht einig. Raum sei der Oberbegriff, Zimmer eine Spezifikation, heißt es da, Raum und Zimmer sei das gleiche, schreibt ein anderer. Und wieder ein Dritter meint, dass es in manchen Regionen Deutschlands schlicht 2-Raum-Wohnung – oder Zweiraumwohnung bzw. Zwei-Raum-Wohnung – hieße und man in anderen Gegenden eben Zweizimmerwohnung, 2-Zimmer-Wohnung oder Zwei-Zimmer-Wohnung schreibe.

Hier scheint der Hase im Pfeffer zu liegen. In dem wiki-basierten freien Wörterbuch Wiktionary heißt es tatsächlich in einem Artikel unter der Überschrift „Einraumwohnung“, dass Einzimmerwohnung und 1-Zimmer-Wohnung Synonyme für eben die 1-Raum-Wohnung seien. Damit würden beide Begriffe den gleichen Inhalt definieren. Nur wo kommen die unterschiedlichen Begriffe her?

Ein Blick in die Wohnungsangebote im Netz, insbesondere jene, die von Privatpersonen veröffentlicht wurden verrät: 1-Raum-Wohnung gesucht, suche Nachmieter für Zweiraumwohnung in Berlin oder, oder Zweiraumwohnung zu vermieten – ganz gleich in welcher Schreibweise – all´das sind Formulierungen, die sich nahezu allesamt Wohnungsangebote oder Wohnungsgesuche auf dem Gebiet der ehemaligen DDR beziehen.

In den Neuen Ländern oder in Ostdeutschland ist das recht eindeutig zu beobachten. Wohnungsangebote zum Thema Zweiraumwohnung aus Magdeburg, Dresden oder Leipzig bewerben – bei Privatinseraten fast durchgängig – die Einraumwohnung in den verschiedensten Schreibweisen.

Und tatsächlich erklärt ein Online-DDR-Lexikon dem gewogenen Leser, dass mit der Ein Raum wohnung – ein Begriff der auch in den Varianten Zwei Raum … und Drei-Raum … vorkomme, die Ein Zimmer Wohnung gemeint sei. Ein Kommentator, der von sich sagt, Ausländer zu sein, rügt unter dem Eintrag den Verfasser, dass nicht Ein Zimmer Wohnung zu schreiben wäre, sondern Ein-Zimmer-Wohnung natürlich, mindestens mit Bindestrich oder noch besser: Einzimmerwohnung, weil man im Deutschen eben zusammenschreibt. Also eben: Zweizimmerwohnung.

Und wieder: Auch in den Kommentaren unter dem DDR-Lexikon – DDRLEXION? – weiß einer der Kommentatoren – rollinger – zu berichten, dass man ihm in Thüringen nicht darüber im Unklaren gelassen habe, dass „Zwei Zimmer Küche Bad“ eben eine Dreiraumwohnung sei. Doch das lässt Sara – auch einer der Teilnehmerinnen in der Kommentarliste nicht gelten. Bei einer Einraumwohnung seien Küche und Bad immer dazu gekommen. Da habe man dem rollinger in Thüringen was falsches erzählt oder „Sie haben den Thüringer missverstanden“.

Unser gesamtes Wohnungsangebot Berlin